Meine Reisen
» Überblick
» Shanghai, China
» Bolivien

» Reiseführer
» Bücherflohmarkt

Shanghai, China
» Reisetips Shanghai
» Shanghai
» Shanghai, Yu Garten (1)
» Shanghai, Yu Garten (2)
» Hangzhou
» Hangzhou, Kloster
» Hangzhou, Westsee (1)
» Hangzhou, Westsee (2)

Links
» http://www.info2china.com

Reisebericht über Shanghai und Hangzhou - 2004

Auf den folgenden Seiten sehen Sie einige Bilder von meinem 14tägigen Aufenthalt in Shanghai im Juli 2004. Im Reiseführer wird mit Recht davon abgeraten, im Juli oder August nach Shanghai zu fliegen. Bei über 35°C und sehr hoher Luftfeuchtigkeit war ich froh, daß es fast überall Klimaanlagen gibt. Selbst am Abend bzw. in der Nacht war es noch sehr warm. Falls Sie selbst eine Reise nach Shanghai planen, werden Sie sicher über einige Tips dankbar sein:

Allgemein Besorgen Sie sich einen aktuellen (!) Reiseführer mit Stadtplan. Shanghai verändert sich so schnell, daß der Reiseführer vom letzten Jahr wahrscheinlich schon "uralt" ist.
Taxi, U-Bahn Taxis sind in Shanghai relativ preiswert. Ein Zähler zeigt an, wieviel man zu zahlen hat. Trinkgelder sind nicht üblich und sollten nicht gezahlt werden. Ich habe keinen Taxifahrer gefunden, der Englisch spricht. Sie sollten also auf jeden Fall Ihr Reiseziel in chinesischen Schriftzeichen oder wenigstens auf dem Stadtplan zeigen können.

Auf keinen Fall sollten Sie selbst mit einem Mietwagen durch Shanghai fahren. (Ich weiß auch nicht, ob es überhaupt Autovermietungen gibt.) Nach einigen Taxifahrten wissen Sie auch warum :-)

Mit der U-Bahn (Metro) kommen Sie am Schnellsten und am Preiswertesten zum Ziel. Zählen Sie vorab die Stationen auf dem Stadtplan, damit Sie wissen, wo Sie aussteigen müssen. Das Ticket benötigen Sie am Ausgang wieder. Also Ticket aufheben, sonst kommen Sie nicht wieder aus der Station heraus:-)

Essen Wenn Sie allein und ohne Chinesischkenntnisse unterwegs sind, wird es etwas schwierig. Die Kellner sprechen kaum Englisch und nur selten finden Sie eine Speisekarte in Englisch. Vor einigen Restaurants finden Sie Bilder mit den Speisen. Im Notfall können Sie dann einfach auf die Bilder zeigen, um zu bestellen. Eine Einzelperson bestellt ca. 2 Hauptspeisen (Fleisch, Fisch, usw.) und Gemüse. Sollten Sie mit mehreren Personen Essen gehen, wird das Essen in die Mitte gestellt und alle essen gemeinsam von den Tellern bzw. Schlüsseln in der Mitte. Gegessen wird immer mit Stäbchen, Besteck gibt es nicht immer!

Ansonsten gibt es in fast jedem Kaufhaus (meist in der oberen Etage) einen Foodcourt. Dort finden Sie viele kleine Stände, die unterschiedliche Speisen verkaufen. Der Vorteil: Die Speisen sind vorher zu sehen und meist können Sie sogar bei der Zubereitung zusehen. Die Speisen sind noch billiger als im Restaurant (ca. 1-2 EUR).

Falls Sie die Gelegenheit haben, gehen Sie mit Einheimischen zum Essen. Es gibt unzählige verschiedene Gerichte, die wir Europäer nicht einmal vom Namen her kennen.

Einkaufen Mit Ausnahme der staatlichen Kaufhäuser kann (muß!!!) man überall handeln. In einem Fall war der mir zuerst genannte Preis das Sechsfache des normalen Preises! Mir wurde gesagt, daß besonders bei Kleidung großer Spielraum ist. Scheuen Sie sich also nicht, zuerst einen relativ niedrigen Preis zu nennen und die Preise zu vergleichen. Auch ein guter Trick: Sagen Sie, daß der Preis zu hoch ist und täuschen Sie vor, gehen zu wollen. Der Verkäufer bietet Ihnen bestimmt einen wesentlich günstigeren Preis, der aber immer noch viel zu hoch ist :-)
Bettler Laut Reiseführer sind die Bettler in Shanghai streng organisiert, aber nicht aufdringlich. Man sollte auch kleinen Kindern (z.B. an den Ausgängen der Metro) kein Geld geben, da diese das Geld sofort abliefern müssen. D.h. die Kinder selbst haben nichts davon. Näheres dazu im Reiseführer.


  Weiter »